Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Arbeitshilfe zur Filmdoku "Die Macht der zehn Gebote"

Warum haben die Zehn Gebote bis heute Bestand? Wie haben sie sich entwickelt? Was kann über die Wirkungsgeschichte des Dekalogs ausgesagt werden? Diesen und vielen anderen Fragen geht Margot Käßmann im zweiten Teil der Bibelrätsel (TerraX-Reihe) nach. Die Arbeitshilfe zum Film enthält eine Fülle von weiterführenden Anregungen, Links, Literaturhinweisen sowie eine ausführliche Sachanalyse und ermöglicht auf der Basis der Filminhalte die Auseinandersetzung mit den entsprechenden biblischen Texten anhand von Arbeitsblättern. Hier wird auch ein Bezug zum Neuen Testament hergestellt.
Inhalt der Dokumentation:
Die zweite Folge der ZDF-Reihe geht der Frage nach, warum die Zehn Gebote – als einzige Gesetzessammlung aus der Zeit des Alten Orients – bis heute Bestand haben. Begleitet von Margot Käßmann, befasst sich die filmische Recherche mit der Erfolgsgeschichte der Zehn Gebote, die sich bis in die Formulierungen moderner Rechtsordnungen hinein verfolgen lassen.

Die Filmdoku kann in Medienzentralen mit den nichtgewerblichen, öffentlichen Vorführrechten ausgeliehen oder beim Katholischen Filmwerk bezogen werden. Für registrierte Nutzer einiger Diözesen stehen die Filminhalte unter www.medienzentralen.de zum Download zur Verfügung.
Zur Ansicht ist das Video auf youtube abrufbar.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Unterrichtsidee zur Vorlesegeschichte "Ruths Tag"

Die Vorlesegeschichte erzählt vom Tag eines fiktiven Mädchens zur Zeit Jesu. Die Unterrichtsidee enthält Vorschläge wir die Geschichte im Unterricht eingesetzt werden kann

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Gott als der gute Hirte

Phantasiereise zum Gleichnis vom verlorenen Schaf: Anhand von 3 Bild und Textmaterialien können SuS der Sek I ihr Gottesbild reflektieren und die Erfahrung machen, dass Glaube auch bei einem Gefühl der Verlorenheit Hoffnung schenkt. Die SuS erfahren die Bedeutung von Vertrauen auf Gott.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Visuelle Wahrnehmung kommunizieren: Hildegard von Bingen

Hildegards Visionen: Die Gegenüberstellung des sich offenbarenden und geheimnisvollen Gottes ermöglicht den SuS ihr Gottesbild zu differenzieren und gleichzeitig einen Zugang zu einem der wesentlichen Phänomene des christlichen Glaubens zu erhalten, dem sich schenkenden aber unverfügbaren Gott.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Helden Digital

Material zu Selbstbewusstsein und Medienerziehung. Die SuS erhalten die Lernchance ihr Webverhalten zu analysieren und Gefährdungen sowie Mobbing erkennen zu können. Zudem stellen die SuS sich selbst die Frage nach dem eigenen Selbstbewusstsein. Warum muss ich mich im Web überhaupt produzieren und mich beweisen? Durch die Beantwortung dieser Frage definieren die SuS Selbstbewusstsein.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Du sollst nicht begehren deiner nächsten Mann

Beziehung Mann - Frau in der Bibel: Anhand einer Bibelstelle zu David erfassen die SuS, dass es schon im AT Beziehungsprobleme gab, nicht nur in ihrem eigenen Alltag und in ihrem Internetchat. Die SuS thematisieren wie Partnerdiebstahl entsteht, welches Welt- und Menschenbild zugrunde liegt und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt. Gedanke - Wort - Tat: Böses in Gedanken Worten und Werken. Lehrplanbezug: Einander lieben und miteinander leben. Partnerschaft, Liebe, Treue


Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Von Blumen, Lämmern und Nattern: Profile katholischer Orden

Die SuS der Sek I erarbeiten aus 5 Matrialien Profile katholischer Orden anhand von historischen, biblischen und meditativen Zugängen und tragen deren Klöster in eine Karte des Bistums Limburg ein. Durch den Vergleich wird die vielfalt christlichen Ordensleben aber auch grundlegende Gemeinsamkeiten im Dienst an Gott und den Menschen deutlich.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Konnte Jesus zaubern?

Die SuS der Sek I erarbeiten sich ein Verständnis der Wunder Jesu mithilfe eines historischen Bezuges einer Tonschale mit der Inschrift "Christus der Magier". Dazu wird ein Zaubertrick mit gefärbten Seidentüchern vorgeführt und der Unterschied zu Jesu Wundern thematisiert. Eine weitere Übersetzungsmöglichkeit wäre Magier durch Christus. Weiterführend ließe sich das Wirken von Wundern durch Heilige aber auch der Einsatz heutiger Menschen thematisieren.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Franz von Assisi - Ein Vorbild für Kinder heute?

Materialbausteine:
M1: Grundsätzliche Informationen
M2: Stundenintention
M3: Unterrichtsverlauf
M4: Überlegungen zur Stunde
M5: Fazit und Literaturquelle

Literaturquelle:
Mendl, Hans, Lernen an (außer-) gewöhnlichen Biografien. Anregungen für die Unterrichtspraxis, Donauwörth 2005.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Arbeitshilfe zum Kurzfilm: Der Mönch und der Fisch

Der gestalterisch anspruchsvolle Zeichentrickfilm Der Mönch und der Fisch
zeigt die variationsreichen Versuche eines kleinen Mönches, einen Fisch zu
fangen, und das überraschende Ende dieses Unternehmens als Parabel für
die Ruhelosigkeit und Unrast des Menschen auf der Suche nach spiritueller
Erfüllung.

Der Film lässt sich in erster Linie im Religionsunterricht als
Unterrichtsgegenstand einsetzen, außerdem im Fach Philosophie.
Seine Ausrichtung auf christliche Konnotationen macht ihn allerdings eher
geeignet für die Erarbeitung christlicher Inhalte. Aufgrund der hohen Qualität
der Gestaltung ist auch ein Einsatz im Kunstunterricht unter dem Aspekt der
Funktionalität gestalterischer Mittel hinsichtlich der Visualisierung von Inhalten denkbar.

Trotz der humoristischen Aspekte dieses Kurzfilms, die geeignet sind, auch
Schüler der Primär- und Unterstufe (Sekundarstufe I) zu fesseln, scheint der
Film wegen seiner kunstvoll vereinfachten Bildsprache und der vielschichti-
gen und anspruchsvollen Inhalte, die er transportiert, eher für den Einsatz in
der Mittel- und Oberstufe sowie für die Jugend- und Erwachsenenbildung
geeignet zu sein.

Aufgrund der vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten dieses Films lässt sich
der Bogen spannen von eher engen Fragestellungen, wie z. B. zur christlichen
Symbolik, bis hin zu offenen Problemstellungen wie der des Menschen in
seinem Ringen um Erlösung und der Suche nach Gott. Gerade hier regt Der
Mönch und der Fisch durch die Polyvalenz seiner Inhalte und Bilder zur Dis-
kussion existenzieller Fragestellungen hinsichtlich des Menschen und seiner
Bestimmung an.


Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Arbeitshilfe zum Kurzfilm "NUGGETS"

Täglich begegnen wir vielen Formen der Sucht. Umso wichtiger ist es, Kinder und Jugendliche kompetent für den Umgang damit zu machen. Der Kurzfilm NUGGETS bietet dafür einen guten Einstieg im Unterricht der Sekundarstufen I und II. Mit der dazugehörigen Arbeitshilfe kann das Thema noch weiter vertieft werden.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Arbeitshilfe zum Kurzfilm "Beige"

Vorurteile und Klischees mischen sich in unser Bild von älteren Menschen. Nicht immer entbehren diese jeglicher Grundlage. Aber hält die Vorstellung, ältere Menschen bevorzugten die Farbe "Beige" der Nachprüfung stand? Mit viel hintergründigem Humor geht Sylvie Hohlbaum dieser Frage in einem kurzen Film nach. Die zugehörige Arbeitshilfe lädt ein zur Beschäftigung mit eigenen Ängsten und Befürchtungen bezüglich des Älter-Werdens. Filminhalt: Mit dem Eintritt ins Rentenalter scheint es, als gäbe es plötzlich nur noch eine mögliche Kleiderfarbe: Beige. Gibt es einen geheimen Dresscode, dem sich die deutschen Rentner unterwerfen? So jedenfalls zeigen es die Beobachtungen der Hamburger Filmemacherin Sylvie Hohlbaum. Ihr scheinen diese Menschen „wie eine fremde Spezies – wie von einem andern Stern“. Eigentlich bräuchte sie das nicht weiter zu kümmern, als aber auch ihr Vater kurz nach seinem 65. Geburtstag in „Vollbeige“ vor ihr steht, muss sie Antworten auf ihre Fragen finden: Hängen Älterwerden und Beige-Tragen unweigerlich zusammen? Ist mein Vater jetzt etwa auch alt? Und ... werden wir alle einmal „verbeigen“? Der Film kann mit den nichtgewerblichen Vorführrechten in Medienzentralen entliehen oder beim Katholischen Filmwerk (www.filmwerk.de) entliehen werden.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Reformation - Sprache - Medien

War die Reformation vor 500 Jahren schon crossmedial? Hat Luther wirklich als erster ein „Machtwort“ gesprochen? Luther, theologischer Urheber der Reformation, stieß eine Medienrevolution an, die eine neue Wort- und Bildsprache hervorbrachte. Die Ideen für den Unterricht unter dem Titel "Reformation - Sprache - Medien" können Sie sich auf dieser Seite herunterladen. Sie können wählen zwischen dem Gesamtdokument und separaten Dokumenten mit den einzelnen Kapiteln, Luthers Verteidigungsrede, der Zeitleiste sowie dem Interview mit dem Sprachforscher Hartmut Günther. Das Material schlägt einen Bogen von der Historie bis zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Thematisch passende Lese- und Linkempfehlungen runden das Angebot ab.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Arbeitshilfe zum Spielfilm "Von Göttern und Menschen"

An Hand des Falls der französischen Trappisten von Tibhirine/Algerien, die 1996 ermordet wurden, zeigt der 117-minütige Film, wie aus tiefer Spiritualität und der Nähe zu Gott die Kraft erwächst, die Botschaft der Liebe angesichts der Bedrohung durch Gewalt konsequent zu leben. Spannend, emotional und dazu theologisch anregend schildert der Film, wie sich die Mönche angesichts der Bedrohung durch islamistische Terroristen zum Bleiben entschließen. Die Darstellung der engen Gemeinschaft zwischen den Mönchen und den muslimischen Bewohnern der Umgebung zeigt ein vorbildliches Beispiel für den Dialog zwischen Christentum und Islam.

Die auf der DVD befindliche 25-minütige Dokumentation "Bruder Luc - Der Mönch aus Tibhirine" ist mitlizenziert.
Zu dem Film erschienen ist eine 64-seitige gedruckte Arbeitshilfe, die Sie zu jeder erworbenen Ö- oder V+Ö-Lizenz kostenfrei erhalten bzw. hier downloaden können.

Die Arbeitshilfe greift zahlreiche Aspekte des Films auf, wie
- Die Zisterzienser (Trappisten) in Algerien
- Beschneidungsfest
- Stundengebet im Koster
- Amen und Inschallah - Können Christen und Muslime gemeinsamt beten
- Auf dem Weg ins Martyrium?
- Geschichte Alteriens
- Das letzte Abendmahl
- u.v.a.m.

Darüber hinaus bekommen Sie auf einer Zusatz-DVD diese Arbeitshilfe mit kfw move.MAT (s. LIZENZMODELLE/FORMATE) und weiteren Materialien zum Film.
Bei Interesse können Sie die Arbeitshilfe auch gesondert beziehen (s. unten).

Die DVD des Films ist in konfessionellen und staatlichen Medienzentralen mit der Lizenz für nichtgewerbliche, öffentliche Vorführungen entleihbar. Darüber hinaus kann der Film mit der öffentlichen Vorführlizenz (nichtgewerblich) beim Kath. Filmwerk in Frankfurt bezogen werden. (s.u.)

Auszeichnungen: FBW-Prädikat: "besonders wertvoll", Film des Monats Dezember 2010: Jury der Ev. Filmarbeit, Kinotipp der Katholischen Filmkritik, Filmtipp Vision Kino, Signis-Preis für den besten europäischen Film 2010, Cannes 2010: Großer Preis der Jury, Preis der Ökumenischen Jury

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde

Arbeitshilfe zum Kurzfilm "Wenn sie schlafen"

Wie geht der Islam mit den Themen Tod und Sterben um? Eindrucksvoll bringt der Kurzfilm "Wenn sie schlafen" seinen Zuschauern die damit zusammen hängenden Themen näher. Ziel der vorliegenden Arbeitshilfe ist es, Hintergrundinformationen zum Thema Tod und Sterben in islamischer Glaubensvorstellung bereit zu stellen und damit in die wesentlichen Grundfragen, die mit dem Thema Tod und Sterben im Islam verbunden sind, einzuführen. Nach einem eher informativen Teil der Arbeitshilfe wird auch die Frage nach Bestattungsritualen aufgegriffen. Arbeitsvorschläge und eine sehr ausführliche Liste mit Begriffserklärungen runden die Arbeitshilfe ab.

Filminhalt:
Marokko: Die Witwe Amina lebt mit ihren drei Kindern und ihrem Vater zusammen. Die jüngste, die achtjährige Sara, hat eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Großvater. Der liebevolle, offene und behutsame Umgang der beiden miteinander ist geprägt durch Vertrautheit und der Bereitschaft, auch zu verzeihen. Nach dem plötzlichen Tod des Großvaters wird der Leichnam für eine Nacht ins Haus der Familie gebracht. Hier wird er von den männlichen Angehörigen gemäß der islamischen Bestimmungen auf die Beerdigung vorbereitet, während die Frauen draußen bleiben. Sara ergreift in der Nacht die Gelegenheit und schleicht sich heimlich zu ihrem geliebten Großvater, um sich auf ihre Weise von ihm zu verabschieden. Der Film ist sowohl für die Erwachsenenbildung als auch für die Arbeit mit Kindern ab etwa zehn Jahren geeignet.

Im Film wird mit dem Thema Sterben und Tod zwar ein universelles Thema aufgegriffen, aber der Umgang mit dem Thema "Tod und Sterben im Islam" ist uns eher fremd. Die im Film vielfach angedeuteten religiösen Bezüge erschließen sich uns nicht unmittelbar und bedürfen der Hintergrundinformationen, um zu verstehen, worauf der Film anspielt.

Der Film kann mit den öffentlichen nichtgewerblichen Vorführrechten in Medienstellen ausgeliehen oder beim Katholischen Filmwerk, Frankfurt, erworben werden.

Details anzeigen